Dieter Balzer - Nicholas Bodde - Annette Sauermann

Objekt - Malerei - Skulptur

L1050120-2%2520Kopie_edited_edited.jpg

 

 

 

Hinweise zum regulären Besucherbetrieb:

 

 

Finissage:

 Samstag, 12.06.2021, 17:00 Uhr

Es sprechen

Ren Rong

Kunstraum Villa Friede

 


Annette Bosetti
Kuratorin

 

 

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog.

Die Künstler werden während der Finissage anwesend sein.

 


Ausstellungslaufzeit: 24.05.  - 12.06.2021

Dieter Balzer

 

  • 1958 geboren in Neuhofen/Pfalz

  • 1977-78 Universität Heidelberg, Philosophie und Kunstgeschichte

  • 1979-83 College of Art, Chesterfield, GB

  • seit 1984 freischaffend in Berlin

  • 1987-89 Statens Högskole, SKHD, Bergen, N, Abschluß: M.A.

  • 1988 NAVF Jahresstipendium (Norwegisches DAAD Äquivalent)

  • 1992 Arbeitsstipendium des Senats für Kulturelle Angelegenheiten, Berlin

  • 1993 Myogata International Art Symposium, Meiho, Japan (mit Unterstützung des Senats für Kulturelle Angelegenheiten, Berlin)

  • 1994 Projektförderung des Heny-Roos-Dr.Werner-Ludwig-Fond

  • Projektförderung des Kultusministerium Rheinland-Pfalz

  • 2000 Hans-Purrmann-Preis für Bildende Kunst der Stadt Speyer

  • lebt und arbeitet in Berlin

Nicholas Bodde

  • 1962 geboren in New York (USA)

  • 1982-89 Studium der Malerei an der Hochschule für Künste Bremen bei Prof. Greune und Prof. Schmitz

  • Zahlreiche Ausstellungen und Messebeiligungen im In- und Ausland

  • lebt und arbeitet in Bremen

Annette Sauermann

  • 1957 geboren in Essen

  • 1979 - 86 Studium Visuelle Kommunikation an der Fachhochschule Aachen

  • seit 1988 freischaffend – zunächst mit raumfüllenden „Lichtfallen“ in Museen und Industriebauten in Deutschland, Holland und Belgien, daraus entwickelten sich Skulpturen aus Beton und Papier

  • 1992 erste Einzelausstellungen in Deutschland und Belgien, dann 1993 USA (New York) und Frankreich (Paris)

  • seit 1994 Kunst am Bau – Realisierung vieler Projekte, u.a. für das Wirtschaftsministerium in Berlin und Fraunhofer-Institute in Aachen

  • 2005 erste Skulpturen aus Beton und Plexiglas

  • 1989 Kulturpreis des DGB für Skulptur

  • 1989 Förderpreis der Stadt Aachen

  • 1992 1. Preis der IV. Internationalen Biennale der Papierkunst, Leopold-Hösch-Museum Düren

  • 1998 1. Preis Kunstpreis 3D, Kunstverein Köln-Hürth

  • 2007 Dr.-Theobald-Simon Preis, Bonn

  • 2018 Deutscher Lichtdesign-Preis, Kategorie Lichtkunst

  • Zahlreiche Einzel- und Gruppenausstellungen in Museen und Galerien in weltweit

  • Werke in öffentlichen und privaten Sammlungen in Deutschland und USA

  • lebt und arbeitet in Aachen

Video zur Ausstellung: